1. Tag: Zürich – Warschau / Polen (A)
Am Mittag Abflug mit SWISS nach Warschau. Nach unserer Ankunft erleben wir die moderne Hauptstadt Polens bei einer Stadtrundfahrt. Abendessen und Übernachtung im Hotel Polonia Palace in Warschau.

2. Tag: Warschau – Gdansk (Danzig) (F/M)
Wir fahren nach Torun (Thorn) mit seiner schönen Altstadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Nach einer kurzen Stadtführung fahren wir nach Gdansk weiter. Rest des Tages zur freien Gestaltung in Gdansk. Übernachtung im Hotel Mercure Old Town in Gdansk.

3. Tag: Gdansk – Kaliningrad (Königsberg) / Russland (F/M/A)
Am Vormittag entdecken wir bei einer Stadtrundfahrt die ehemalige Hansestadt Danzig. Nach dem Mittagessen fahren wir zur russisch-polnischen Grenze und weiter nach Kaliningrad. Abendessen und Übernachtung im Hotel Kaiserhof.

4. Tag: Kaliningrad – Nida / Litauen (F/M/A)
Bei einer Stadtrundfahrt erfahren wir mehr über die bewegende Geschichte der ehemaligen Hauptstadt Preussens. Auf der Kurischen Nehrung fahren wir in Richtung Norden zum Grenzübergang bei Nida. Abendessen und Übernachtung im Hotel Nerija in Nida.

5. Tag: Nida (F/A)
Die Nehrung besteht ausschliesslich aus Sand mit riesigen Wanderdünen und wurde im Jahr 2000 in die Liste der UNESCO aufgenommen. Heute gehören 52 km zu Litauen und 46 km zu Russland. Sie trennt das Kurische Haff von der Ostsee. Während eines geführten Streifzugs durch das idyllische Fischerdorf Nidden (Nida) besichtigen wir romantische Fischerhäuser, die evangelisch-lutherische Kirche mit dem alten Friedhof und die Grosse Düne bei Nidden, auch ostpreussische Sahara genannt. Aussenbesichtigung des Thomas Mann-Haus, wo der Nobelpreisträger die Sommer vom 1930 – 1932 verbrachte. Geniessen Sie den freien Nachmittag für Spaziergänge am Meer oder dem kleinen Ort. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

6. Tag: Nida – Klaipeda – Kaunas – Vilnius (F/A)
Nach dem Frühstück fahren wir aufs Festland und weiter mit der Fähre nach Klaipeda. Nach einer kurzen Panoramafahrt durch Klaipeda fahren wir weiter nach Kaunas zu einer Besichtigung. Am späten Nachmittag erreichen wir Vilnius, die Hauptstadt Litauens. Abendessen und Übernachtung im Hotel Courtyard Vilnius City Centre.

7. Tag: Vilnius – Trakai (F/M)
Vilnius, die Hauptstadt Litauens, mit ihren Burgen, engen Gassen, Kirchen und Synagogen, liegt inmitten einer hügeligen und bewaldeten Landschaft. Besuch der barocken Peter und Paul-Kathedrale, die durch ihre grossartige Innenausstattung besticht. In der historischen Altstadt durchschreiten wir das „Tor der Morgenröte" und sehen die gotische Kirche St. Anna und zahlreiche unter Denkmalschutz stehende Häuser verschiedener Stilepochen. Nach dem Mittagessen Fahrt zur faszinierenden Inselburg Trakai. Diese liegt inmitten einer lieblichen Seenlandschaft und ist bekannt wegen ihrer imposanten gotischen Wasserburg. Das Museum zeigt die Geschichte des Landes. Freier Abend in Vilnius.

8. Tag: Vilnius – Rundale – Riga / Lettland (F/M/A)
Unsere heutige Reise führt uns zuerst zum Berg der Kreuze, ein katholisch geprägter Wallfahrtsort in Litauen. Die Pilger pflegen Kreuze auf den Hügel zu stellen, verbunden mit einem Wunsch oder Dank. Zur Entstehung des Hügels und dem Aufstellen der Kreuze gibt es zahlreiche Sagen und Legenden. Weiterfahrt nach Rundale und Besuch des prachtvollen gleichnamigen Schlosses, das sich der Herzog von Kurland im 18. Jahrhundert als Sommerresidenz errichten liess. Heute kann man im barocken Bau die prächtigen Säle in den restaurierten Mittel- und Ostflügeln sowie den französischen Landschaftspark besichtigen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Wellton Riga.

9. Tag: Riga (F/M)
Nach dem Frühstück ausführlicher Rundgang in Riga. Unübersehbar sind die geschichtlichen Wurzeln der ehemaligen Hansestadt. Mächtige Stadtkirchen, prunkvolle Patrizierhäuser, Kontore und Gilden weisen in die Richtung des Ursprungs und ihrer Tradition, nach Westen. In der Altstadt mit ihren liebevoll restaurierten Bauten, wo heute zahlreiche Cafés, Bars, Restaurants und Bierkeller ihren Platz gefunden haben, sehen wir die gotische Häusergruppe „Drei Brüder“, Hunderte von Jugendstilhäusern, den Dom, Kleine und Grosse Gilde und die St. Peters-Kirche. Besichtigung des Doms, die grösste baltische Kirche. Nach dem Mittagessen haben Sie Gelegenheit, Riga selber zu entdecken.

10. Tag: Riga – Gauja Nationalpark – Tallinn / Estland (F/M/A)
Eine Stunde von Riga entfernt, inmitten des Gauja Nationalparks, liegt Sigulda. Die malerische Gegend wird auch „Lettische Schweiz“ genannt. Besichtigung der Bischofsburg Turaida, der Ruine des Ordensschlosses aus dem 13. Jahrhundert und der Legenden umwobenen Gutmannshöhle, der grössten Sandsteinhöhle Lettlands. In dieser Region spürt man den Hauch des Mittelalters, der Zeit der romantischen Legenden, der Schlösser und der heroischen Figuren. Abendessen und Übernachtung im Hotel My City Tallinn.

11. Tag: Tallinn / Estland (F/M)
Das Zentrum Tallinns konnte sein mittelalterliches Gesicht fast unverändert erhalten. Mächtig erscheint die Stadtmauer mit ihren vielen Türmen. Die Führung beginnt auf dem Domberg, dem oberen Teil des alten Stadtkerns. Weiter sehen wir die Domkirche, die älteste Kirche der Stadt sowie die Alexander-Newskij-Kathedrale mit den vergoldeten Ikonenwänden und den weithin sichtbaren Zwiebeltürmen. In der Unterstadt wurden viele hübsche Privathäuser erhalten. Beim Rundgang besichtigen wir die Heiligen-Geist Kirche, die Nikolai Kirche und das Rathaus aus dem 14. Jahrhundert. Nach dem Mittagessen Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Tallinn.

12. Tag: Tallinn – Helsinki / Finnland (F/M)
Am Morgen Fahrt mit der Fähre nach Helsinki. Nur 80 Kilometer trennen die beiden Hauptstädte von Estland und Finnland. Nach dem Mittagessen haben Sie Zeit, erste Entdeckungen auf eigene Faust vorzunehmen. Durch die zentrale Lage des Hotels können Sie die Innenstadt bequem zu Fuss besichtigen. Abend zur freien Gestaltung. Übernachtung im Holiday Inn Helsinki City Centre.

13. Tag: Helsinki (F/A)
Nach dem Frühstück besichtigen wir die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten, wie den Domplatz mit der weissen Domkirche Suurkirkko, die belebte Markthalle, die City Hall, das Parlamentsgebäude, das Opera House sowie die Uspenski-Kathedrale, welche auf einem Felsen gebaut wurde. Freier Nachmittag in der finnischen Hauptstadt. Abschiedsessen in einem typisch finnischen Restaurant und Übernachtung in Helsinki.

14. Tag: Helsinki – Zürich (F)
Am Morgen haben Sie Gelegenheit, die Stadt selber zu entdecken. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Flug mit Finnair in die Schweiz. Am Abend Landung in Zürich.

Reiseleistungen enthalten

  • Linienflüge Zürich-Warschau / Helsinki-Zürich mit SWISS bzw. Finnair
  • Unterkunft in Mittelklass-Hotels auf der ganzen Reise
  • Mahlzeiten gemäss Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Rundfahrt in modernem Reisebus in landesüblicher Qualität mit Klimaanlage
  • Fähre von Tallinn nach Helsinki
  • Finnisches Abschiedsessen in Helsinki
  • Alle Transfers, Stadtrundfahrten, Ausflüge und Eintritte gemäss Programm
  • Alle Flughafentaxen, Gebühren und Steuern
  • Auftragspauschale CHF 80.–
  • Reisedokumentation
  • Lokale Deutsch sprechende Reiseleitung auf der ganzen Rundreise
  • Elektronisches Visum für Russland
  • Knecht Reisen Reiseleitung durch Karin Mattli

Pauschalpreise
• Preis für Abonnenten CHF 3440.—
• Preis für Nichtabonnenten CHF 3590.—

Reisetermin
3. bis 16. Mai 2020

Reiseleitungen nicht enthalten

  • Zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Jahresversicherung für Annullierungskosten mit 24 h Personen-Assistance der Mobiliar Reiseversicherung ab CHF 133.– für Einzelpersonen; ab CHF 204.– (Versicherungssumme CHF 50'000.–) für Mehrpersonenhaushalt, obligatorisch

Beratung und Buchung
knecht reisen ag
Zinggentorstrasse 1
6006 Luzern
Telefon 041 500 25 10
oder in jeder knecht reisen-Filiale